Blu-ray: City of Violence „Actionreich und mit feinsten Trashelementen“

Die Rezensionen auf nachgebloggt.de sind natürlich nur eine Meinung von mir.
Geschmäcker sind verschieden, bitte beachte das.     

Kommissar Tae-su erhält im fernen Seoul die schreckliche Nachricht vom Tode seines alten Freundes Wang-jae, der von einer Gruppe aufständischer Punks erstochen wurde. Er reist zur Beerdigung zurück in seinen Heimatort Onsung, wo er auf den Rest der alten Schulclique trifft. Viel hat sich seit seiner Abreise in Onsung verändert: Die Stadt leidet unter den mafiösen Machenschaften Pil-hos, einem, ehemaligen Schulfreund von Tae-su und Wang-jae. Tae-su vermutet schon bald einen anderen Grund hinter Wang-jaes Tod und macht sich zusammen mit Seok-whan auf den Weg, den wahren Mörder zu finden und Wang-jaes Tod auf eigene Faust zur rächen…

Wenn Du hier öfters mal mitliest, weißt Du, dass ich ein Fan von ausländischen Filmen bin, einfach um zu sehen, wie Filme eigentlich in so verschiedenen Ländern realisiert werden. Dieser Film ist aus Korea und zudem noch wirklich unterhaltsam. Es handelt sich hier um einen Rachefilm, der hier und da auch lustigere übertriebene Trashelemente hat, was ihn für mich wirklich gut gemacht hat. Da wird bei einem Kampf mal eben die ganze Fußgängerzone auseinandergenommen, sehr actionreich. Wer also Rachefilme, Kung-Fu Filme und Filme die leicht übertrieben sind mag, wird hier sein Vergnügen haben. Viel Spaß beim Gucken. Die Extras sind auch ziemlich beachtlich. Interviews etc. alles mit dabei. Mein Dank geht an Splendid, die mir freundlicherweise diese Blu-ray für eine Rezension zur Verfügung gestellt haben.

ANSPRUCH  78%
AUFMACHUNG  83% 
EXTRAS  92% 
GESAMTWERTUNG   84% 

  [tube]rNUoq8cbPDw[/tube]

Interessante Links zu diesem Beitrag

© Daniel Pietrzik | nachgebloggt.de