DVD: Hollywood Klassiker – Gefährliches Blut „Großer Revolverheld oder großer Träumer?“

Die Rezensionen auf nachgebloggt.de sind natürlich nur eine Meinung von mir.
Geschmäcker sind verschieden, bitte beachte das. 

Wer schneller zieht, lebt länger. Nach dieser einfachen und martialischen Weisheit funktionierte lange Jahre das Leben im Wilden Westen, wo noch alle Probleme und Streitigkeiten mit der Waffe ausgetragen wurden. Und der Western „Gefährliches Blut“ (engl. Orig.: The Lawless Breed) aus der Reihe „Hollywood-Klassiker“ nimmt sich der tragischen Lebensgeschichte eines solchen Revolverhelden und Outlaws an. John Wesley Hardin (1853-1895) trieb zu Zeiten des legendären Jesse James sein Unwesen. Nicht weniger als  42 Menschen soll er erschossen haben und verbrachte von seinen 42 Lebensjahren alleine 16 im Gefängnis. Wie sehr er für seine Taten von der Gesellschaft verabscheut wurde, verdeutlicht, dass sein Bruder und zwei seiner Cousins nur aus Rache an ihm, von einem aufgebrachten Mob gehängt wurden. Was für eine Lebensgeschichte!

Ich hatte schon mal, im Zuge eines John Wayne Filmes geschrieben, dass ich bisher nicht viele Western gesehen habe, daher war ich wirklich gespannt, ob mich so ein Film wie dieser begeistern kann. Ich muss sagen, er hat es geschafft. Die Story fand ich wirklich gelungen und auch Rock Hudson gilt natürlich als ein wirklich großer Darsteller und weiß hier zu begeistern. Die Frage ist halt wie authentisch ist dieser Film? War John Wesley Hardin wirklich der unschuldige, der Träumer, der immer Pech hatte? Was denkst Du? Hast Du den Film schon einmal gesehen? Gefallen Dir Western? Mein Dank geht an KNM Home Entertainment GmbH, die mir freundlicherweise diese DVD für eine Rezension zur Verfügung gestellt haben.

ANSPRUCH  82%
AUFMACHUNG  71% 
EXTRAS  70% 
GESAMTWERTUNG   74% 

 

Interessante Links zu diesem Beitrag

© Daniel Pietrzik | nachgebloggt.de