Die drei Fragezeichen – 151 – Schwarze Sonne | CD

Die Rezensionen auf nachgebloggt.de sind natürlich nur eine Meinung von mir.
Geschmäcker sind verschieden, bitte beachte das.

Bei einem Malkurs lernt Bob den sympathischen und begabten Denzel Hopkins kennen. Der Mann wird plötzlich beschuldigt, ein wertvolles Gemälde gestohlen zu haben. Denzel beteuert, das Bild noch nie gesehen zu haben und unschuldig zu sein. Wie konnte er dann bereits in der Vergangenheit immer wieder ein zentrales Motiv aus diesem Bild malen – die schwarze Sonne?

Es geht um Bilder und ich hatte mich gefreut den Widersacher von den drei Detektiven wiederzuhören, leider war das nicht der Fall, schade. Die Folge gehört dennoch zu einer der besseren, weil hier eben genau wieder das eingehalten wird, wofür die drei Fragezeichen berühmt sind. Authentizität. Die Folge war auch richtig spannend, dass man zwischendurch dachte „Ich schalt nun einen Track weiter“ ich wollte unbedingt wissen, wie die Geschichte weitergeht. Ich dachte ja, nach dem Jubiläum der 150. Folge kommt sicher eine schwächere, aber ich fand diese sogar mindestens gleichgut, was denke ich genau der Punkt ist warum die drei Fragezeichen zu einer der am längsten bestehenden Hörspielserien in Deutschland zählt und noch viele Jahre zählen wird. Ich wünsche Dir viel Spaß bei dieser Folge. Mein Dank geht an Europa, die mir freundlicherweise dieses Hörspiel für eine Rezension zur Verfügung gestellt haben.

SPRECHER  92%
SOUND  100%
GESAMTWERTUNG   96%

Interessante Links zu diesem Beitrag

© Daniel Pietrzik | nachgebloggt.de