Interview mit der Lindenstraße Schauspielerin Anna-Sophia Claus “Ich bin manchmal genauso zickig wie Lea”

Anna-Sophia Claus ist eine Nachwuchsschauspielerin, die mit ihrer Rolle der Lea in der Lindenstraße bekannt wurde.

 

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Lesen dieses Interviews. 

Anna Sophia Claus 2011 0737 1024x681 Interview mit der Lindenstraße Schauspielerin Anna Sophia Claus Ich bin manchmal genauso zickig wie Lea

©WDR/Steven Mahner

Anna, Du bist nun schon seit über 10 Jahren in der Lindenstraße mit dabei. Wie bist Du eigentlich an diese Rolle gekommen? Wolltest Du schon als Kind Schauspielerin werden, wie war das damals? Haben Deine Eltern dich zu einem Casting gebracht?

Meine Schwester war bei einer Casting-Agentur. Als ich zufällig bei einem Shooting dabei war, wurden auch von mir Bilder gemacht und ich wurde in die Kartei aufgenommen. Und irgendwann kam dann die Anfrage von der „Lindenstraße“.

 

Wieviel drehst Du denn so in der Woche, ist das nicht manchmal ziemlich stressig mit der Schule nebenbei?

Das ist immer unterschiedlich. Aber da der Drehplan an meine Unterrichtszeiten angepasst wird, ist das echt kein Problem.

 

Und Du hast vor auch “Schauspielerei” beruflich weiter zu verfolgen? Also eine Ausbildung in der Richtung zu machen, oder wo siehst Du dich in den nächsten Jahren?

Einerseits würde ich gerne etwas im sozialen Bereich lernen, aber anderseits möchte ich mir auch die Schauspielerei offen halten und damit weiter machen.

 

Du spielst in der Lindenstraße ja die Rolle der Lea, wie würdest Du diese selbst beschreiben?

Lea ist zum Einen etwas naiv und zickig, aber trotzdem sehr intelligent. Ich bewundere sie, weil sie eine starke Person ist. Wie sie mit dem frühen Tod ihrer Eltern umgeht, ist sehr beeindruckend.

 

Kommt es eigentlich vor, dass Menschen dich mit Lea ansprechen? Gab es mal so eine Situation?

Nein, das ist eher selten. Nur mein Regisseur sagt manchmal aus Versehen Anna Lea zu mir.

Anna Sophia Claus 2011 0479 1024x681 Interview mit der Lindenstraße Schauspielerin Anna Sophia Claus Ich bin manchmal genauso zickig wie Lea

©WDR/Steven Mahner

Gibt es Gemeinsamkeiten zu deiner Rolle als Lea? Oder gibt es etwas was die Rolle hat, was Du gerne hättest?

Das ist schwer zu beantworten. Weil ich mit der Rolle aufgewachsen bin, ist mir Lea schon sehr vertraut und ich kann mich gut in sie hinein versetzen. Aber ich finde nicht, dass man uns wirklich vergleichen kann, da ich zwei Jahre älter bin als Lea. Wobei mir oft gesagt wird, dass ich manchmal genauso zickig bin wie sie. icon smile Interview mit der Lindenstraße Schauspielerin Anna Sophia Claus Ich bin manchmal genauso zickig wie Lea

 

Wie ist das eigentlich als Schauspielerin der Lindenstraße, kannst Du da eigentlich mit entscheiden was deiner Rolle passiert? bzw. gibt es auch Situationen die Du ungerne spielst oder siehst Du das dann eher sehr beruflich?

Ein bisschen kann ich schon mit entscheiden, zum Beispiel wenn ich den Text anders sagen will, weil ich finde, dass es so besser zu Lea passt.

 

Was ist für die nahe Zukunft und darüber hinaus noch geplant? Du bleibst der Lindenstraße doch hoffe ich noch lange erhalten?

Natürlich hoffe ich, dass ich solange es die „Lindenstraße“ gibt, dabei bleiben darf. Ich könnte es mir ohne „Lindenstraße“ NIEMALS vorstellen. Persönlich werde ich mein Fachabitur machen und vielleicht auch das Abitur.

 

Gibt es etwas, dass Du gerne an dieser Stelle dem Leser mitteilen würdest?

Zuerst möchte mich vor allem bei meinen Fans für die jahrelange Unterstützung und Treue bedanken. An die Leser: Ich hoffe das Interview gefällt euch.

 

Mit wem würdest Du nicht in der Sauna sitzen wollen?

Mit meinen Lehrern.

 

nachgebloggt bedankt sich ganz herzlich für dieses Interview. Es ist nicht selbstverständlich, dass jeder sich die Zeit nimmt für ein Interview, für seine Fans, für interessierte Menschen. Wenn Dir dieses Interview gefällt, sage es gerne weiter und wenn Du noch Fragen hast, darfst Du diese gerne hier stellen.

 

Interessante Links zu diesem Beitrag

© Daniel Pietrzik | nachgebloggt.de

Das könnte Dir auch gefallen: