TKKG – 174 – Doppelgänger auf der Rennbahn | CD

Die Rezensionen auf nachgebloggt.de sind natürlich nur eine Meinung von mir.
Geschmäcker sind verschieden, bitte beachte das.

Produktinfo:  Alarm! Vivaldi – das erfolgreiche Rennpferd wurde auf dem Fasanenhof klammheimlich gegen einen Doppelgänger ausgetauscht. TKKG wittern einen neuen Fall und stürzen sich in die Ermittlungen. Doch wer spielt hier falsch? Als sich ein stummer Zeuge meldet, wird den vier Detektiven klar, dass hier eine ganz üble Sache am Kochen ist. Doch wie ist den Übeltätern beizukommen?  Tim bereitet eine raffinierte Falle vor; aber werden die Verbrecher auch hineintappen?

Fazit: Liebe Hörspielfreunde, ich fange direkt an, wie eigentlich immer. Die Folge ansich war klasse doch habe ich dieses Mal einiges an Kritik, eigentlich ist es ein Punkt, der mich hin und wieder bei TKKG stört. Es wird so gut wie nie, es fällt mir jedenfalls gerade kein Gegenbeispiel ein, auf ältere Folgen Bezug genommen. Jede Folge ist im Prinzip in sich abgeschnitten und die nächste Folge hat mir der vorherigen nichts zu tun. Das finde ich schade bei TKKG. Man hätte hier prima Bezug nehmen können und eine ältere Folge, in der es um Pferde ging, mit einbinden können. Zb. Den Scheich erwähnen, um den es in der älteren Folge geht, ich glaube ich habe es richtig in Erinnerung. Das würde auf jeden Fall die Langzeitfans einmal glücklicher machen, denn sagen wir es mal so, wie es ist: Das ist bei den drei Fragezeichen einfach besser gelöst. Dennoch kannst Du diese Kritik als Kritik auf hohem Niveau ansehen, denn abgesehen von meinem Gemeckere ist die Folge klasse gewesen, wie fast jede Folge von TKKG, kann man kaufen, muss man kaufen als Hörspiel-Fan. Mein Dank geht an EUROPA, die mir freundlicherweise diese Hörspiel für eine Rezension zur Verfügung gestellt haben.  

 

Interessante Links zu diesem Beitrag

© Daniel Pietrzik | nachgebloggt.de