Anbieter Check: Fotoquelle.de

Die Rezensionen auf nachgebloggt.de sind natürlich nur eine Meinung von mir.
Geschmäcker sind verschieden, bitte beachte das.

Ich möchte Dir heute den Fotodienst Anbieter Fotoquelle.de vorstellen. Ich bin ja ein Fan von solchen Fotoartikeln und weiß, dass viele Leser ebenson immer auf der Suche sind nach Anbietern die eben auch viel Wert auf gute Qualität und Kundenzufriedenheit legen. Ich möchte da einmal wieder meine Erfahrung wiedergeben.

In den letzten Tagen habe ich Fotoquelle.de getestet und für gut gefunden. Aber zunächst einige einzelheiten wie das alles da funktioniert. Wenn Du also beispielsweise einen Fotokalender, ein Fotobuch, Foto-Grußkarten,  Foto-Leinwände, Foto-Geschenk, Abzüge oder Fotos machen möchtest benötigst Du eine Software, die Du auf der Seite runterladen kannst. Die Software ist allerdings etwas groß mit 130 Megabyte. Aber zu DSL Zeiten wird das denke ich für kaum jemanden ein Problem darstellen. Ich persönlich finde Webapps besser, weil man seien wir ehrlich bei Fotodiensten meistens nicht sehr oft bestellt und von daher so eine Software oft nur den Rechner unnötig belastet. Das wirklich coole an der Software ist dann aber, dass man eben gemütlich offline sein Produkt aussuchen und kreieren kann ohne im Browser zu sein. Hat also alles so seine Vor- und Nachteile.

Das Programm ist sehr einfach zu bedienen, lediglich die auf der Webseite versprochenen Poster habe ich im Programm nicht gefunden. Ansonsten ist das Programm aber wirklich einfach zu bedienen und erklärt sich von selbst. Bestellt habe ich mir einen Schreibtischkalender, einen Küchenkalender und ein Mousepad. Die Kalender muss man ja wieder haben für das kommende Jahr und ich habe da ehrlich gesagt seit Jahren immer eigene hängen als Hauptmotiv meine Katze. (Ja, ich hätte es selbst nie gedacht, ich bin so ein Katzentyp).

Man kann sich aus dem Programm dann registrieren, oder anmelden wenn man ersteres schon ist, später dann Lieferadressen und den ganzen Schnickschnack eingeben sowie die Finanzielle Seite wählen, wobei hier tatsächlich auch „Rechnung“ geht, was ich schon lange nicht mehr bei Online-Shops gesehen habe. Finde ich gut ehrlich gesagt, da sieht man, dass Kunden erstmal vertraut wird.

Das Hochladen der Bilder steht dann noch nach dem Abschluss an und dann kommt das negative bei solchen Einläufen: Das warten auf die tollen Dinge…

Nach wenigen Tagen, nach sehr wenigen, war meine kleine Bestellung auch schon da. Ohne Witz, ich kenne das von Foto-Anbietern, dass so eine Bestellung schon Wochen dauern kann, was auch immer daran so lange dauert? Bei Fotoquelle ging es innerhalb weniger Tage, was mich selbst verwundert hat, habe nicht damit gerechnet das so schnell zu bekommen.

Wir Ihr seht, ist meine Kamera nicht so toll. Spaß beiseite. Ich hab mir einen Küchenkalender, einen Tischkalender und ein Mousepad bestellt, hab knappe 30 EUR bezahlt, was ein wirklich guter Preis ist. Nichtmal 4 EUR Versandkosten, also hier liegt der beschiss nicht in überhöhten Versandkosten, keine Sorge.

Abschließend muss ich sagen, dass Fotoquelle der wirklich beste Anbieter ist, den ich bisher genutzt habe. Einfach alles passt. Sogar die Qualität ist grandios und das mit Bildern meiner alten Digicam in einer Auflösung von 2560 x 1920. Hatte da ja bedenken, weil ich beim letzten Anbieter eben nur auf Deutsch „Scheiß“ Qualität hatte. Hier aber nicht, ich kann es wirklich nur jedem empfehlen.

 

Interessante Links zu diesem Beitrag

© Daniel Pietrzik | nachgebloggt.de