Spooky Buddies – Der Fluch des Hallowuff-Hunds | DVD

Die Rezensionen auf nachgebloggt.de sind natürlich nur eine Meinung von mir.
Geschmäcker sind verschieden, bitte beachte das.

wuff Spooky Buddies   Der Fluch des Hallowuff Hunds | DVD

Produktinfo: Gemeinsam haben die flauschigen Welpen schon jede Menge Abenteuer erlebt, waren in den unendlichen Weiten des Alls unterwegs und trafen sogar Santa Clause. Ihr neues Abenteuer wird vor allem eines: spannend!

Fazit: Die DVD „Spooky Buddies“ schreckt vom Cover her erst einmal ab, da man sich, wenn man die Hunde auf dem Cover sieht, einen extrem albernen Film vorstellt. Zum Anfang war ich auch leicht irritiert, da ich gedacht habe, oh Gott, was wird das jetzt? Aber ganz so schlimm war es dann doch nicht. „Spooky Buddies“ hat FSK 6, an manchen Stellen dachte ich aber, dass es für ein 6jähriges Kind vielleicht doch zu gruselig ist. Der Hallowuff-Hund sieht ganz schön gefährlich aus. Auch die Szene mit den Augäpfeln, die ein Kind gegessen hat, fand ich doch etwas übertrieben, genauso wie das Ende, als ein Furz(!) über Gut und Böse entscheidet. Leider hat mir auch die Sprache der Kinder, die sich gegenseitig mit „Alter“ angesprochen haben, überhaupt nicht gefallen. Der ganze Film erinnert an viele andere Filme, zum Beispiel „Casper“, „Candyman“ oder „101 Dalmatiner“.

Am besten hat mir die Eule gefallen, weil man über ihre komische Art immer lachen musste. Auch der braun gebrannte Frankenstein mit dem Surfbrett und He-Man Frisur ist absolut lustig. Das alte Lied „Monster Mash“ wurde im Film toll interpretiert. Als extra ist unter anderem auch noch eine weniger schöne Hip-Hop-Kinder Version des Liedes zu sehen, da hätte man ruhig die Filmversion noch mal zeigen können. Alles in allem ein ganz netter Film zu Halloween. Mein Dank geht an Walt Disney, die mir freundlicherweise diese DVD für eine Rezension zur Verfügung gestellt haben.

Interessante Links zu diesem Beitrag

Gastbeitrag von Patricia Förster
© Daniel Pietrzik | nachgebloggt.de

Das könnte Dir auch gefallen: