Interview: Stefanie Bock „Ich bin seit Anfang Mai auf Mallorca um für Verbotene Liebe zu drehen“

Stefanie Bock  ist eine deutsche Schauspielerin.

 

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Lesen dieses Interviews.

© ARD/Anja Glitsch

© ARD/Anja Glitsch

War der Beruf der Schauspielerin schon immer dein Traum? und wie entstand dieser?

Naja, wie jedes kleine Mädchen wollte ich in regelmäßigen Abständen Schauspielerin, Sängerin oder Tänzerin werden. Zwischendrin war da noch mal Modedesign. Natürlich sollte ich lieber erstmal einen „handfesten“ Beruf erlernen. Aber da konnte ich mich nicht wirklich entscheiden. Daher erst recht: Schauspielerin! So kann ich immer wieder die Rolle und damit auch die Berufe wechseln. Ich mag die Abwechslung.

 

Seit der Folge 3897 spielst Du die Rolle der Leonie Richter in der Serie „Verbotene Liebe“, wie bist Du denn an die Rolle gekommen?

Über den ganz normalen erarbeiteten Weg. Während meiner Ausbildung habe ich mich bei meiner jetzigen Agentur beworben, welche mich direkt aufnahm. Über sie habe ich dann das Casting für VL bekommen und es hat direkt geklappt! Einfach verrückt!

© ARD/Anja Glitsch

© ARD/Anja Glitsch

Wie würdest Du die Rolle „Leonie“ selbst beschreiben?

Leonie ist ein cooles, ehrliches und temperamentvolles Mädchen. Sie hat kein einfaches leben: ohne Vater aufgewachsen und ihm erst mit 17 Jahren das erste mal gegenüber zu stehen, die Mutter hat sie immer angelogen und jetzt ist sie auch noch unglücklich verliebt. Ständig wird sie in ihren Grundfesten erschüttert. Aber sie meistert es gut und behält ihren Humor trotzdem bei!

 

Was hat denn Stefanie mit Leonie gemeinsam?

Wir sind uns schon recht ähnlich, allerdings bin ich nicht so aufbrausend und laufe auch nicht immer gleich weg, wenn mir was nicht passt. Eine große Gemeinsamkeit ist die Musik! Über Musik kann man sämtliche Emotionen und Gefühle ausdrücken, raus lassen oder auch steuern. Ganz häufig ist es doch so, dass man ein Lied im Radio hört und sich sofort ein Gefühl einstellt und erst später erinnert man sich daran, was damals passierte, als das Lied lief. Leo verliert sich gerne in ihrer Musik. Das mache ich beim Singen oder Tanzen auch ganz gerne 😉

 

Wie lange bist Du denn nun dabei?

Ich bin seit Anfang Mai auf Mallorca um für VL zu drehen und seit dem 09. August auch zu sehen. Also noch gaaaanz am Anfang.

© ARD/Anja Glitsch

© ARD/Anja Glitsch

Was ist für die nahe Zukunft und darüber hinaus noch geplant, darf man da schon etwas verraten?

Wirklich geplant ist noch nichts, aber es gibt viele Ideen und noch viel mehr was ich unbedingt mal in meinem Leben machen möchte. Aber erstmal Verbotene Liebe, ich hab ja noch n bissel Zeit.

 

Gibt es etwas, das Du gerne an dieser Stelle dem Leser mitteilen würdest?

Seid lieb zueinander!

 

Mit wem würdest Du nicht in der Sauna sitzen wollen?

Mit bösen Menschen…das wär mir unangenehm…

 

nachgebloggt bedankt sich ganz herzlich für dieses Interview. Es ist nicht selbstverständlich, dass jeder sich die Zeit nimmt für ein Interview, für seine Fans, für interessierte Menschen. Wenn Dir dieses Interview gefällt, sage es gerne weiter und wenn Du noch Fragen hast, darfst Du diese gerne hier stellen.

 

Interessante Links zu diesem Beitrag

© Daniel Pietrzik | nachgebloggt.de

Das könnte Dir auch gefallen: