Ski King – Sketchbook | CD Review

Die Rezensionen auf nachgebloggt.de sind natürlich nur eine Meinung von mir.
Geschmäcker sind verschieden, bitte beachte das.

 

Produktinfo: Am 14.10.2011 veröffentlicht Ski-King das neue Album „Sketchbook“ (Rodeostar/ Sony).  Und auch in diesem Jahr wird der Ski-King wieder auf unzähligen Live-Konzerten (u.a. Wacken Open Air) seine ständig wachsende Zahl von Fans kräftig einheizen. Ski-King Album „Sketchbook“ (Rodeostar/ Sony) Ab 14.10.2011 als CD Digipack und Download

  1. Ain’t No Grave
  2. Gravedigger
  3. Breaking The Law
  4. The Devil’s Right Hand
  5. Ghostriders In The Sky
  6. Turn The Page
  7. Staying Alive
  8. Close My Eyes Forever (feat. Caro)
  9. Bad Things
  10. Built My Hate Around You
  11. Camouflage-Weird War
  12. Highway To Hell
  13. Don’t Stop Believing
  14. Thirteen
  15. I Ain’t No Nice Guy
  16. My Way

Fazit: Im Zuge eines Interviews mit Lotto King Karl wurde mir Ski King vorgestellt. Wenn man ihn sieht, denkt man ja seine Musik ist sehr hart aber mit nichten. Die Musik ist, wie soll ich das am besten beschreiben … wer Elvis mag, wird auch Ski King mögen, sagen wir es mal so, seine Stimme ist sehr ähnlich. Mich wundert auch ganz ehrlich das die Musik meinen Geschmack getroffen hat, denn Elvis mochte ich nie wirklich gerne. Dennoch finde ich das Album von Ski King interessant und sogar entspannend. Die Wahl der gecoverten Lieder ist auch ziemlich großartig, da ist alles dabei was man kennt und liebt. Am besten gefällt mir persönlich die Version von Highway To Hell. Aber hör doch einfach selbst mal rein. Mein Dank geht an Rodeostar, die mir freundlicherweise dieses Album für eine Rezension zur Verfügung gestellt haben.

Ski King hatte auch Zeit mir einige Fragen zu beantworten

Ski, mit 17 bist Du nach Deutschland gekommen, was verbindet Dich eigentlich Heute noch mit deiner Heimat den USA, wie oft bist Du etwa noch dort und siehst Du eigentlich Deutschland mittlerweile mehr als Heimat an?

Ich fühle mich nicht wirklich noch mit Amerika verbunden. Es gibt so Kleinigkeiten wie Fastfood Restaurants oder Kundenervices, die ganz anders drüben sind, aber ich komm auch ohne das alles gut zurecht. Ich bin seit fast 27 Jahre in Deutschland und war in der Zeit ganze 3mal in Amerika. Davon habe ich einmal die amerikanische Seite der Familie besucht. Da ich mein komplettes Leben als Erwachsener hier verbracht habe, somit mehr über die Hälfte meines Lebens, fühle ich mir hier schon ziemlich zuhause.

Du warst ja zu der Zeit LKW-Fahrer, wie und wann hast Du da Deine Liebe zur Musik entdeckt?

Eigentlich bin zu US Army gegangen um LKW Fahrer zu werden. In die Staaten darf man erst mit 21Jahren Truck fahren. Mit dem Einzug zum  Militär wollte ich diesen Zeit verkürzen und nach Deutschland kommen. Meine Mutter ist in Frankfurt geboren. Die Liebe zur Musik war immer vorhanden und stark genug, dass privater Weise erst mal zu verfolgen und dann die richtigen Schritte auch in professioneller Weise zu machen. Meine erste Berührungspunkte mit der Musik, war in die Studios von Doc Wör Mirran ein Experimentelle Band aus Nürnberg. Das war so um 1989.

Was ist für die nahe Zukunft und darüber hinaus noch geplant?

Musik Musik Musik! Ich mache erst mal eine Tour zum Release von Sketchbook, die bis Ende 2011 läuft. Parallel produzieren wir unser neues Album von Ski’s Country Trash zu Ende. Das wird voraussichtlich Frühjahr (Feb./März) 2012 veröffentlicht. Dann Tour mit die Band im April. Zwischen durch wollte ich ins Studio mit Ski-King And The Wonderbras und neben bei ganz ganz viele Shows weiter spielen.

Gibt es etwas, dass Du gerne an dieser Stelle dem Leser mitteilen würdest?

Ich bin sehr dankbar für alle, die bis jetzt an mich geglaubt haben und für die Unterstützung. Ich mache was ich mache weil es mir gefällt, aber Dank Euch macht das ganze Sinn!!!

Mit wem würdest Du nicht in der Sauna sitzen wollen?

Da gibt es keine die mir sofort einfallen. Ich bin sehr offen minded und hege keine Vorurteile! War oft selber in der Sauna mit Leuten, die wegen meines Anblicks die Sauna verlassen haben. Ich wurde so was jemanden anders nicht antun wollen.

Interessante Links zu diesem Beitrag

  • Mehr Infos zu: Ski King

Ski King