Wonder Pets – Rettet den Dinosaurier | DVD Review

Die Rezensionen auf nachgebloggt.de sind natürlich nur eine Meinung von mir.
Geschmäcker sind verschieden, bitte beachte das.

Produktinfo: Wer sich von wahrer Teamarbeit überzeugen möchte, ist bei den Wonder Pets genau richtig. Das aufgeweckte Haustier-Trio Linny, Ming-Ming und Tak hält auch bei den kniffligsten Aufgaben zusammen. Wenn nach Schulschluss das Telefon klingelt, wissen Linny, das mutige Meerschweinmädchen, Ming-Ming, das putzige Entenmädchen und Tak, die Schildkröte und einziger Junge im Team, ganzgenau was los ist: Ein Tier ist in Gefahr. Die Drei zögern auch in den neuen Episoden keine Sekunde, um allerlei Artgenossen aus misslichen Situationen zu befreien.

So reisen sie zunächst in die Vergangenheit, um einem Triceraptos aus der Klemme zu helfen. Kaum ist der kleine Dino in Sicherheit, ruft auch schon eine Baby-Taube in New York um Hilfe. Ganz klar ein Fall für die Wonder Pets: Sie bringen ihr das Fliegen bei. Während die Taube glücklich durch die Lüfte gleitet, sitzt ein Drache bekümmert auf einer Wolke fest und das fleißige Biberchen entdeckt ein Loch in seinem Damm. Sofort besteigen sie ihr fliegendes Spezialboot und eilen zu Hilfe. Als die Honigbiene dringend Flugstunden braucht, geht es für die außergewöhnlichen Haustiere ans Eingemachte und sie müssen auf Bienengröße schrumpfen, um zu helfen. Während ihrer Abenteuer stehen sie immer wieder vor neuen Herausforderungen, die sie mit viel Humor, singend und spielend lösen. Jungen Zuschauern wird hier vor allem eins vermittelt: Zusammen sind wir stark. Außerdem lernen sie auf der Reise mit dem Haustier-Trio immer wieder neue Tierarten und Landschaften kennen.

Fazit: Ich bin mir nicht sicher, ob ich die Wonder Pets gut finden soll oder nicht. Beziehungsweise wie ich diese DVD bewerten soll. Ich muss ehrlich gestehen, dass ich diese Wonder Pets vorher nicht kannte und den Pressebericht zu der DVD nur überfolgen habe. Ich versuche es einfach mal ernsthaft zu bewerten. Für Erwachsene ist das natürlich nichts, da würde das von mit 0 Punkte bekommen, aber für Kinder finde ich das Okay. Wenn man bedenkt, dass es auch richtigen Schwachsinn wie Teletubbies gibt, ist dieses schon eine Steigerung. Die Wonder Pets sind also für die Kleinsten gedacht, die wirklich kleinen, wobei da wieder fraglich ist ob die kleinsten fernseh schauen sollten, da bin ich ja nicht dafür. Für ein 6 bis 8 jähriges Kind wäre diese DVD schon wieder zu blödsinnig würde ich mal behaupten. Aber das müssen Eltern selbst entscheiden. Das Kind lernt dann Dinge wie „Wenn der Komet und triff, tut das weh“ wie wahr … zumindest sind die Tier süß, kann ein Kleinkind schon mal gucken, und gewaltlos ist es auch, was auch selten ist. Du siehst schon, es geht etwas hin und her, einerseits würde ich es für kleine Kinder okay finden, allgemein okay finden, aber empfehlen würde ich die DVD nicht. Denn meiner Meinung nach sollten die Allerkleinsten ihren Tag anders verbringen als vor der Glotze, das kommt noch früh genug. Mein Dank geht an Inpromo, die mir freundlicherweise diese DVD für eine Rezension zur Verfügung gestellt haben.

Interessante Links zu diesem Beitrag

© Daniel Pietrzik | nachgebloggt.de