Markencheck: Der Aldi-Check | TV Tipp

Die Rezensionen auf nachgebloggt.de sind natürlich nur eine Meinung von mir.
Geschmäcker sind verschieden, bitte beachte das.

© WDR/Klaus Görgen

© WDR/Klaus Görgen

WDR Fernsehen, 22.08.2011, 21.00 – 21.45 Uhr

Info: Der „Aldi-Check“ setzt den Schlusspunkt zu einer vierteiligen Staffel, in der das WDR Fernsehen populäre Konsummarken auf den Prüfstand stellt. Die Albrecht-Brüder Theo und Karl haben ihr Imperium in Deutschland in Aldi-Nord und Aldi-Süd aufgeteilt. Zusammen bringen sie es hier auf rund 4.300 Märkte. Aldi hat den Ruf eines Preisführers – Güter des täglichen Bedarfs gebe es nirgends billiger, und dies in ordentlicher Qualität, angepriesen ohne verführenden Schnickschnack.

Doch ist Aldi wirklich konkurrenzlos günstig? Kann der Discounter wirklich qualitativ mit Markenherstellern mithalten? Und zahlt wer womöglich die Zeche für die Niedrigpreise? Neben Preisvergleichen, Kundenerhebungen und Laboruntersuchungen verraten Mitarbeiter und ehemalige Aldi-Managern, was von Deutschlands größter Discounter-Gruppe zu halten ist.

© WDR/Klaus Görgen

© WDR/Klaus Görgen

Fazit: Tolle Doku, wirklich, hätte ich nicht gedacht. Ich habe mir diese gerade eher aus Langeweile angesehen, weil ich dachte, hier handelt es sich nur um eine Werbung aber dem ist nicht so. Es wird etwa auch über die Negativen Dinge bei Aldi gesprochen. Die Mitarbeiter erzählen über Missstände oder wie es zu den billigen Preisen bei beispielsweise Kleidung kommt. Natürlich wird aber auch auf Produkte eingegangen, die in Wirklichkeit Markenprodukte sind, wie Bahlsen Kekse oder Negerküsse. Ich fand die Doku also wirklich interessant und kann sie Dir empfehlen. Es ist auch wie gesagt nicht so, dass ALDI hier gut weg kommt, eher neutral, also eine faire Reportage, klasse, so muss es sein.

© Daniel Pietrzik | nachgebloggt.de