Katharina Weiß – Generation Geil| Buch Review

Die Rezensionen auf nachgebloggt.de sind natürlich nur eine Meinung von mir.
Geschmäcker sind verschieden, bitte beachte das.

Jugend im Selbstporträt, was erwartet man bei einem solchen Titel? Ich hab Katharina Weiß das erste Mal vor über einem Jahr bei Stefan Raab gesehen und war von der damals 16 jährigen sehr begeistert und überrascht, dass sich unsere Jugend doch so viele Gedanken macht und darüber auch noch ein Buch schreibt. Da war ich natürlich interessiert zu sehen was Jugendliche heute so denken, wie sich das mit dem unterscheidet, was ich als 16 jähriger vor 15 Jahren gedacht habe.

In diesem Buch stellen 20 Jugendliche ihr mehr oder weniger interessantes Leben vor, ihre Vorlieben, ihre Begegnungen mit dem anderen Geschlecht und stellenweise eine hochinteressante Ansicht über ihre Zukunft. Nur ganz wenige dieser 20 Jugendlichen fand ich persönlich uninteressant, jeder hatte etwas Spannendes zu erzählen. Was denk beispielsweise so eine hübsche „Tussi“ die mit jedem ins Bett geht? Was denken jugendliche über Religion? Was über Sexualität? Das sind so Fragen auf die häufig eingegangen wird und das nicht mal uninteressant.

Meine Generation und die Generation von Katharina Weiß unterscheidet gar nicht viel, die Musik ist anders, das Internet gab es damals nicht aber das Interesse an neuen oder verbotenen Dingen war auch bei uns da, nur kamen wir viel schwerer an die verbotenen Dinge ran, was ich wirklich beneide.

Ich kann Dir das Buch also empfehlen, wenn Du gerne wissen möchtest was in der Jugend von heute so vorgeht, glaub mir, Du wirst teilweise sehr staunen.

© Daniel Pietrzik | nachgebloggt.de

Das könnte Dir auch gefallen: