Interview: Daniel Schuhmacher „Jetzt habe ich als Künstler die Freiheiten, die ich immer wollte“

Daniel Schuhmacher ist ein deutscher Pop-Sänger. Er wurde durch den Gewinn der sechsten Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“ bekannt.

 

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Lesen dieses Interviews.

 

fokus fotografie

fokus fotografie

Daniel, Zwei Jahre nach DSDS, wie gehts Dir ohne DSDS im Hintergrund?

Super, der DSDS Support ist, sobald die Staffel vorbei ist, eh nicht mehr vorhanden ;-).

Aber ich mache 2 Jahre nach der Show immer noch Musik und schreibe gerade am 3. Album, welches auch ein Stück weit ein Neustart ist.

 

Wenn Du jetzt gerade beobachtest was mit Pietro Lombardi passiert, das ist Dir ja auch passiert, welchen Tipp würdest Du ihm geben, worauf er zu achten hat?

Bis auf die Tatsache, dass wir beide Sieger der Show sind und direkt ein Album rausbringen bzw. gebracht haben ist da nicht viel Gemeinsames. Wir sind unterschiedliche Typen. Ich hoffe, er hat bald mal die Zeit, das alles etwas zu verarbeiten.

 

Dein neues Album ohne DSDS-Einflüsse steht vor der Tür, was hat sich verändert?

Ich habe seit diesem Jahr ein neues Management, was ein wichtiger Schritt war. Jetzt habe ich als Künstler die Freiheiten, die ich immer wollte. Ich schreibe mit meiner Band gerade an den Songs und bestimme jetzt wie das Ganze klingen soll.

 

Hast Du einige Lieder auch selbst geschrieben?

Für das neue Album haben wir jetzt schon 30 Songs selbst erarbeitet. Wir schreiben momentan noch an neuen Ideen und dann wird sich zeigen welche Songs am besten auf das Album passen.

 

fokus fotografie

fokus fotografie

Wird es auch eine Tour geben?

Eine weitere Clubtour ist für den Herbst diesen Jahres in Aussicht. Das wäre dann die 3. nach der Hallentournee 2009 und der Clubtour 2010.

 

Glaubst Du, dass Du an den Erfolg anknüpfen kannst, oder anders gefragt, hast Du manchmal Angst wie viele andere DSDS-Gewinner nicht an den Erfolg anknüpfen zu können, spielt das eine Rolle?

An den Erfolg vom ersten Album anzuknüpfen ist überhaupt nicht das Ziel.

Die Fläche, die ich dort hatte, zu bekommen ist als Castingact ohne die Show unrealistisch.

Ich will mit dem neuen Album einfach zeigen wer ich bin und hoffentlich kann ich ein paar neue Leute überzeugen.

 

In einem Interview habe ich gelesen „Daniel Schuhmacher ist keine DSDS-Marionette mehr“ , dass Du gesagt hast froh zu sein keine Marionette mehr zu sein, Kritik am DSDS Format?

Nicht direkt am Format. Es wird in der Show ein Image erstellt, dass nach der Show dann weitergeführt wird. Da blieben mir nicht so viele Chancen meine Ideen miteinzubringen.

 

Gibts eigentlich noch Kontakt zu den anderen Teilnehmern aus Deiner Staffel?

Wenig. Das lebt dich alles etwas auseinander. Jeder hat was zu tun und die Entfernung lässt den Kontakt auch etwas abflachen. Manchmal schreibt man sich aber trotzdem :-).

 

Schaust Du dir DSDS an wenns läuft?

Ja, allein weil ich weiß wie die Leute sich fühlen und wie es hinter den Kulissen läuft. Außerdem ist es interessant wie sich das Format immer weiter verändert.

 

Was ist für die nahe Zukunft und darüber hinaus noch geplant, darf man da schon etwas verraten?

Ich spiele einige Festivals. Die Termine stehen auf meiner Homepage. Dann im Herbst die Tour und im Frühjahr das neue Album :-).

 

Gibt es etwas, dass Du gerne an dieser Stelle dem Leser mitteilen würdest?

Offen zu sein für neues unabhängig von Klischees.

 

Mit wem würdest Du nicht in der Sauna sitzen wollen?

Hmmmmm …. Hmmmmmm meine Eltern, wer will seine Eltern schon nackt sehen.

 

nachgebloggt bedankt sich ganz herzlich für dieses Interview. Es ist nicht selbstverständlich, dass jeder sich die Zeit nimmt für ein Interview, für seine Fans, für interessierte Menschen. Wenn Dir dieses Interview gefällt, sage es gerne weiter und wenn Du noch Fragen hast, darfst Du diese gerne hier stellen.

© Daniel Pietrzik | nachgebloggt.de

weiterführende Links:

Das könnte Dir auch gefallen: