Petruta Küpper „Von anonym bin ich eine bekannte Person geworden und das sehr schnell“

Petruta Küpper ist eine rumänische Panflötistin.

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Lesen dieses Interviews.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto: Petruta Küpper

Foto: Petruta Küpper

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Petruta, Sie haben an einer Universität Musik studiert und Panflöte gelernt bei Gheorghe Zamfir, welche Voraussetzung hat es gebraucht das Studium aufnehmen zu können?

Ganz viel, ich habe Panflöte gelernt, um eine andere Niveau und zwar: eine professionellen Niveau…mit ganz viele Informationen über die Technik und Interpretation. Es war pures Glück das mir Gott diese Möglichkeit gegeben hat.

Wann entstand denn Ihre Liebe zur Panflöte? bzw. wie lange spielen Sie schon?

Die Liebe für die Panflöte entstand spontan…als ich die erste  mal die Panflöte in der Hand gehabt habe, fand ich sie total misteriös, ein besonderes Gefühl. Ich wollte sie niemals mehr weggeben. Ich spiele seit ich 14 Jahre alt war. Vorher habe ich Oboe gespielt.

In Rumänien arbeiteten Sie als Musiklehrerin aber kamen 2008 nach Deutschland, der Musik wegen?

Ich bin nach Deutschland gekommen wegen der Liebe. Mein Mann musste wegen der Arbeit wieder nach Deutschland zurückkehren. Was man macht, wenn man liebt…verlässt auch seine eigene Heimat!!! :)))

Vermissen Sie die Arbeit in Ihrer Heimat nicht?

Jetzt arbeite hier auch, nicht die Arbeit vermisse ich, vielleicht meine Freunde…aber eigentlich fühle ich mich so wie in meiner Heimat..nur die Sprache fällt mir immer noch schwer!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto: Petruta Küpper

Foto: Petruta Küpper

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2009 nahmen Sie bei „Das Supertalent“ teil und belegten den dritten Platz, was hat sich für Sie nach diesen Auftritten geändert?

Mein ganzes Leben…jetzt bin ich nicht mehr Die Petrutza die Panflöte spielt, sondern bin Petrutza von Osnabrueck, die beim Supertalent aufgetreten ist und die 3. geworden ist.

Von anonym bin ich eine bekannte Person geworden und das sehr schnell. Professionell ist auch gut….viele Auftritte, neue bekannte Menschen kennengelernt

Das darauf folgende Album „Panträumewar sehr erfolgreich, wird es eigentlich ein weiteres geben in naher Zukunft?

Wir arbeiten noch dran, lassen Sie sich überraschen!

Was ist für die nahe Zukunft und darüber hinaus noch geplant, darf man da schon etwas verraten?

Eine Weihnachtstournee ist schon geplant, die auch auf meiner Homepage zu finden sein wird. Den Rest kann ich leider noch nicht verraten! Aber sie werden, die erste sein, die wissen würden, wenn die Zeit reif ist

Gibt es etwas, dass Sie gerne an dieser Stelle dem Leser mitteilen würden?

Ich danke allen meinen Fans für die Unterstützung. Auch in dieses Jahr sind immer noch mehrere Überraschungen die leider noch nicht verraten kann. Ich wünsche allen viel Gesundheit und ganz viel Liebe!

Mit wem würden Sie nicht in der Sauna sitzen wollen?

Ohhhh..das ist eine schwere Frage, vielleicht schwerer als die ganze Interview: meine Antwort isttttttttttt: Berlusconi :))) Er ist bestimmt gefährlich!!!!

Vielen Dank Petruta, für dieses tolle Interview.

© Daniel Pietrzik | nachgebloggt.de

weiterführende Links:

Das könnte Dir auch gefallen: