Serdar Somuncu „In Zukunft werde ich mich von der Bühne zurückziehen“

Serdar Somuncu ist ein deutsch/türkischer Regisseur, Schauspieler, Schriftsteller und Kabarettist.

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Lesen dieses Interviews.

 

 

 

 

 

 

 

Foto: Serdar Somuncu

Foto: Serdar Somuncu

 

 

 

 

 

 

 

Ihre Schauspielerische Karriere begann schon früh im Theater, Wann wurde Ihnen eigentlich klar, dass Sie ein Talent haben andere zu unterhalten?

Ich erinnere mich nicht daran. Irgendwann zwischen 3 und 30 Jahren.

Nebenbei zu der Zeit haben Sie auch in sehr vielen Fernseh-Produktionen mitgewirkt. Wo liegt für Sie der Unterschied zwischen Theater und Fernsehen?

Theater hat ist einen anderen Spannungsbogen. Man spielt an einem Stück und ist viel mehr in der Rolle. Fernsehen und Film wird zerstückelt gedreht und dann zu einem Ganzen zusammengesetzt. Das ist oft künstlich, Theater ist echter.

1996 wurden Sie auch der breiten Masse bekannt durch Ihre Lesungen aus „Mein Kampf“. Ein Türke liest aus „Mein Kampf“, gab es da eigentlich auch Kritik von anderen Türken, oder hat jeder die Idee dahinter verstanden?

Nicht jeder versteht was man meint, wenn man aus „Mein Kampf“ liest, aber es ist als Künstler nicht meine Aufgabe mich zu erklären. Die dummen mache ich dadurch nicht klüger, so wie ich die Klugen nicht dümmer mache.

Der Hassprediger ist Ihre aktuelle Tour, möchten Sie selbst kurz beschrieben um was es da genau geht?

Es geht um die verpassten Möglichkeiten einer aufgeklärten Gesellschaft im Zeitalter der Informationsvielfalt. Es geht um Selbstbestimmung, staatsbürgerlichen Widerstand, Klischees und Vorurteile. Es geht darum einen satirischen Blick auf den Ist-Zustand einer vergnügungssüchtigen Welt am Rande der Apokalypse zu geben. Es geht um Empathie und Anteilnahme. Es geht um (un)Gerechtigkeit und (in)Differenzierung. Es geht um gleichmäßig verteilte (in)Toleranz. Es geht um Hass, der zur Liebe mutiert, wenn man ihn beherrscht und zulässt.

Was erwartet die Fans unter gleichnamiger DVD?

Das Beste, was man seit Jahren gesehen und gehört hat.

Wo werden wir Sie in der Zukunft noch sehen können und was ist für die Zukunft geplant?

In Zukunft werde ich mich von der Bühne zurückziehen. Alles andere ergibt sich von selbst.

Gibt es etwas, dass Sie an dieser Stelle dem Leser gerne mitteilen würden?

nein.

Mit wem würden Sie nicht in der Sauna sitzen wollen?

Mit jedem, ich sitze am liebsten alleine in der Sauna.

Vielen Dank Serdar, für das Interview.

© Daniel Pietrzik | nachgebloggt.de

weiterführende Links:

Das könnte Dir auch gefallen: