Gewinnspiel – Vanessa Neigert – Ich geb ne Party

Um das Album „Ich Geb ‚Ne Party“ zu gewinnen einfach Fan der Facebook-Seite von nachgebloggt.de oder Follower bei twitter werden und ihr nehmt automatisch an der Verlosung teil. Für jeden Nachweis, wo ihr das Gewinnspiel verteilt habt bekommt Ihr ein Extra-Los. Dies kann z.B. das Teilen bei Facebook sein, das twittern des Gewinnspieles und und und…

Das Gewinnspiel endet am 1.Mai 2011

Gewonnen hat Sabrina Rottwinkel aus Koblenz

 

Kann Musik Spaß machen? Die Antwort heißt Ja! Und der Beweis heißt Vanessa Neigert. Die neue Petticoat-Schlagerprinzessin legt mit „Ich geb ‚ne Party“ ihr zweites Album vor, das genauso ist wie sie: unkompliziert – char­mant – lebensfroh. Es erscheint am 4. Juni im Handel. Die Lieder, die Vanessa für „Ich geb ‘ne Party“ ausgesucht hat, waren alle schon mal Hits, ziemlich große sogar: „Er steht im Tor“, „Eine Mark für Charly“ (beide von Wen­cke Myhre), „Lady Sunshine und Mister Moon“ (Conny Froboess), „Wenn Teenager träumen“ (Peter Kraus), „Zwei Apfelsinen im Haar (A Banda)“ (France Gall), „Was kann schöner sein (Qué Será) “ (Connie Francis), „Sou­venirs, Souvenirs“ (Billy Ramsey). Caterina Valentes Welthit „Ganz Paris träumt von der Liebe“ glänzt in Vanessa Neigerts Coverver­sion gar als orchestrale Hymne in Hollywood- Qualität. Für den Videoclip hat sich Vanessa Neigert allerdings den genialen Opener „Ein Student aus Uppsala“ ausgesucht, den gro­ßen Erfolg der süßen Norwegerin Kirsti, der sich 1969 immerhin 14 Wochen in den deut­schen Singlecharts hielt.

Großes Lob gebührt aber nicht nur Vanes­sa, sondern auch ihrem Produzenten Tommy Mustac, dem Shooting-Star unter den Schla­gerschaffenden. Wieder einmal hat es Mustac geschafft, den Charme der Original-Songs zu erhalten und trotzdem etwas Neues zu schaffen, das es so im aktuellen deutschen Musikgeschäft nirgendwo sonst gibt. Vanessa Neigert gelingt indes ein ganz eigenes Kunst­werk: Als eine von wenigen Castingshow- Teilnehmern hat sie sich im wahrsten Sinne des Wortes ein Familienpublikum erspielt. Die Kids und Teenager entdecken durch sie den Schlager neu, die Älteren freuen sich über die Renaissance ihrer Jugendmelodien und die Generation Golf hat mit Vanessa Neigert ein neues Party- und Easy-Listening-Idol, wie sich bei ihren zahlreichen Live-Auftritten herausgestellt hat. Vanessa Neigert ist ein mehrheitsfähiger Star. Der hervorragende Charteinstieg für ihr Debüt-Album „Mit 17 hat man noch Träume“ (#31) in der veröffentli­chungsstärksten Zeit des Jahres war ein guter Beweis dafür.

Ein Hobby der fast 18-Jährigen: Sternzeichen. Wer auch immer das Vergnügen hat sie ken­nenzulernen, muss sich auf die Frage „Wel­ches Sternzeichen bist du?“ gefasst machen. „Das ist mein Hobby. Ich hab viel über Astro­logie gelesen und stelle schon fest, dass viele von den typischen Charaktereigenschaften auf die meisten Leute zutreffen.“ Vanessa ist Krebs. Die neigen zur Romantik und Sensibi­lität, aber auch zur Vorsicht. Freundschaften schließt Vanessa am liebsten nicht zu schnell, lieber Schritt für Schritt, aber wenn es ein Mensch in ihr Herz geschafft hat, lässt sie ihn so schnell nicht wieder raus. Typisch Krebs eben. Und typisch Vanessa. Dass Krebse au­ßerdem von Natur aus ehrgeizig sind, schadet ihrer Karriere als Sängerin bestimmt nicht.

© Daniel Pietrzik | nachgebloggt.de